„Mobile only” löst „mobile first” ab
Datum: 27. Mai 2018
Autor: Erwin König
Kategorien: Trends

Der aktuell publizierte Bericht 2018 Global Digital Future in Focus des Internet-Marktforschungsunternehmen comScore widmet sich der Entwicklung von 13 globalen digitalen Märkten. Untersucht wird die weltweite Nutzung und Akzeptanz von Desktop, Smartphone und Tablets. Anhand wichtiger Kennzahlen und Trends wird gezeigt, wie sich die Zielgruppen und der Konsum von Inhalten im Laufe von 2017 weltweit verändert haben, und welche möglichen Auswirkungen dies für die digitalen Märkte im Jahr 2018 haben könnte. Die Analyse zeigt, dass wir uns ohne Frage immer schneller von einer „mobile first"- hin zu einer „mobile only"-Gesellschaft bewegen

...

Um den Artikel in voller Länge lesen zu können, benötigen Sie ein Abo. Jetzt Abo abschließen oder mit bestehendem Konto anmelden!

Mehr zum Thema:

Aktuelle Trends in der Hochschulbildung

Ithaka S+R, ein gemeinnütziger Forschungs- und Beratungsdienst, hat die Ergebnisse seiner neuesten Umfrage unter Lehrkräften US-amerikanischer Hochschulen veröffentlicht. Bei dem „Ithaka S+R US Faculty Survey 2021“ handelt es sich um die bereits achte Online-Umfrage,...

Deepfakes sind eine Herausforderung für die Gesellschaft

Dank den Fortschritten bei der Rechnerleistung, der Künstlichen Intelligenz (KI), bei neuen Machine-Learning-Modellen wie der Generative Adversarial Networks (GANs) und der freien Verfügbarkeit öffentlicher Datensätze werden sogenannte Deepfakes nicht nur für Laien...