dbv und YouGov zur Lage der Bibliotheken in Deutschland
Datum: 24. November 2020
Autor: Rafael Ball
Kategorien: Studien

Der Deutsche Bibliotheksverband e.V. (dbv) hat den neuesten Bericht zur Lage der Bibliotheken in Deutschland veröffentlicht. Neben einigen Fakten und Zahlen zu Tätigkeiten und Nutzung von Bibliotheken im Berichtsjahr 2019 enthält der Bericht auch einige wichtige Forderungen des dbv. Ob diese von den Verantwortlichen bei den Trägereinrichtungen und der Politik auch gehört werden, wird man sehen. Die letzten Jahre zeigen, dass viele Entscheidungsträger und -trägerinnen eher geneigt sind die Budgets der Bibliotheken stagnieren zu lassen oder sogar zu kürzen. Schließlich stehen den Menschen ja heute die kostengünstigeren Möglichkeiten des Internets zur Informationsversorgung offen. Nichts ist falscher als dieser Denkansatz. Gerade die letzten Fake-News-Jahre haben gezeigt, dass viele Bürger und Bürgerinnen immer mehr Schwierigkeiten haben mit der Masse an vorhandenen Informationen umzugehen. Wir brauchen nicht weniger Bibliotheken, sondern wir brauchen mehr Bibliotheken, wo sich Menschen neutral, unabhängig und mit qualitativ-hochwertigen Informationen versorgen können.

...

Um den Artikel in voller Länge lesen zu können, benötigen Sie ein Abo. Jetzt Abo abschließen oder mit bestehendem Konto anmelden!

Mehr zum Thema:

Studie von EBLIDA zur elektronischen Ausleihe

Die Ausleihe von E-Books und anderen elektronischen Medien hat durch die eingeschränkten physischen Nutzungsmöglichkeiten der Bibliotheken aufgrund des Corona-Virus einen erheblichen Schub erfahren. Doch auch unabhängig davon ist die Ausleihe elektronischer Medien...

Die globale Forschungslandschaft im Wandel

Schon seit geraumer Zeit befindet sich die Wissenschaftslandschaft weltweit in einem raschen und tiefgreifenden Wandel. Durch COVID-19 hat sich dieser Trend in den letzten zwei Jahren weiter beschleunigt. Aber die Corona-Pandemie ist nicht der eigentliche Auslöser für...

Studie zu Predatory Journals und Konferenzen: kein marginales Thema

In den letzten Jahren ist das Phänomen der sogenannten Predatory Journals in Massenmedien als auch in wissenschaftlichen Fachzeitschriften wiederholt thematisiert worden. Die breitere Berichterstattung konnte allerdings nur wenig daran ändern, dass bisher kaum...