Archiv

E-Medien erfordern neue Leihmodelle

Ein für Bibliotheken teures und ärgerliches Phänomen verbreitet sich in den letzten Jahren: ausgeliehene digitale Inhalte, die von den Benutzern nie geöffnet oder heruntergeladen, d. h. gar nicht genutzt werden. Anhand der Fallstudie einer kanadischen Bibliothek wird untersucht, wie groß dieses Problem inzwischen ist, und ob es sich eventuell ausweitet. Die erhaltenen Resultate deuten darauf ... Weiterlesen...

E-Books als Herausforderung für wissenschaftliche Bibliotheken

Ausgabe 10/2014

Die Vorteile von E-Books sind den meisten Nutzern inzwischen bekannt. Gleichzeitig sind sich viele Studenten und Fakultätsmitarbeiter aber nicht bewusst, dass es zahlreiche Beschränkungen beim Zugang zu E-Books, bei der gemeinsamen Nutzung sowie allgemein bei den Funktionen gibt. Dieser Beitrag diskutiert die am häufigsten vorzufindenden Barrieren beim Zugang und der Nutzung von E-Books durch die ... Weiterlesen...

Wie effektiv sind Mahngebühren?

Ausgabe 2/2014

Mahngebühren für überfällige Bücher zu verlangen, ist in den meisten Bibliotheken auf dieser Welt eine weitverbreitete Praxis, um ihre Benutzer zu "ermuntern", ihre Leihfristen einzuhalten und ihre ausgeliehenen Medien rechtzeitig wieder zurück zu bringen. Bis jetzt gibt es aber noch keine Studie, die untersucht hat, ob diese finanziellen Strafen tatsächlich einen effektiven Einfluss auf das ... Weiterlesen...