Aktuelle Daten und Fakten zur Nutzung von Twitter

Ausgabe 9/2012

Der Kurznachrichtendienst Twitter ist neben Facebook das Aushängeschild der sozialen Netzwerke bzw. soziale Medien. Wie sehen aber eigentlich die typischen Twitter-Nutzer aus, wie viel und worüber schreiben sie eigentlich? Eine neue Studie des Social Media Monitoring-Unternehmens Beevolve liefert einige interessante Hintergrundinformation zu den Nutzern von Twitter und ihrem Verhalten. Insgesamt wurden für diese Untersuchung 36 Mio. Tweets ausgewertet.

Hier einige der wichtigsten Fakten aus dieser Untersuchung:

  • Dass soziale Medien nicht nur ein Thema für verschrobene IT-Nerds und trendige Städter ist, hat sich schon seit langer Zeit herumgesprochen. Trotzdem überrascht es etwas, dass mehr Frauen als Männer tweeten. Das Geschlechterverhältnis bei Twitter lautet 2012 53% Frauen zu 47% Männern.
  • Frauen sind bei Twitter aber nicht nur in der Überzahl, sondern sie tweeten auch mehr als Männer. Im Durchschnitt verfassen Frauen 610 und Männer 567 Tweets.
  • Aktuell ist Twitter in erster Linie definitiv eine Kommunikationsplattform von und für junge Leute, und dies noch vielmehr als es etwa Facebook ist. Drei Viertel (73.7%) der Twitter-Nutzer fallen in die Altersklasse der 15 bis 25-Jährigen. Lediglich 6% sind älter als 45 Jahre. Diese Daten sind aber etwas mit Vorsicht zu genießen, da nur 0,45% aller Twitter-User ihr Alter bekanntgeben und öffentlich machen. Es dürfte daher eine gewisse statistische Verzerrung zugunsten von jüngeren Usern geben, da anzunehmen ist, dass jüngere User eher bereit sind, ihr Alter zu publizieren.
  • Bei der Länderrangliste der meisten Twitter-User führt die USA mit einem Anteil von 51% deutlich vor Großbritannien (17%), Australien (4%), Brasilien (3,4%), Kanada (2,92%), Indien (2,87%), Frankreich (1,76%), Indonesien (1,43%), Iran (0,88%) und Irland (0,85%).
  • Die große Mehrheit (81,1%) der meisten Twitter-Nutzer hat weniger als 50 Follower. Durchschnittlich hat ein Twitter-User 208 Follower, wobei 6% aller Twitter-User überhaupt keine Follower haben.
  • Je mehr Follower man hat, umso mehr Tweets werden auch verfasst. Diejenigen Twitter-Accounts, die mehr als 100.000 Follower haben, haben im Durchschnitt mehr als 15.000 Tweets versendet.
  • Im Durchschnitt haben eine Million aktive Twitter-User mindestens 1 Milliarde Tweets in den letzten drei Jahren abgesetzt. Oder anders ausgedrückt: Ein aktiver Twitter-Nutzer hat in drei Jahren durchschnittlich 1.000mal gezwitschert. Auf den Durchschnitt verteilt kommt auf jeden angemeldeten Twitter-User eine Anzahl von 794 Tweets in den letzten drei Jahren.
  • Aber nicht jeder Twitter-User ist auch ein aktiver, schreibender Nutzer. Ein Viertel aller Twitter-User hat bisher noch keinen einzigen Tweet verfasst.
  • Laut den vorliegenden Statistiken bevorzugen die User auf Twitter, bei den mobilen Endgeräten ihr Gezwitscher über das iOS-Betriebssystem von Apple zu verbreiten. Der Anteil der von Apple hergestellten Samrtphones/Tablets liegt bei 68,9%, während die Android-Rechner nur auf 31,1% kommen. Das dürfte sich über kurz oder lang ändern. Nach neuesten  Zahlen des Marktforschungsunternehmens IDC hat Apple bei den Marktanteilen für Tablet-PCs vom 2. zum 3. Quartal 2012 allein einen Rückgang von 65,5% auf 50,4% erlitten, und dies vor allem aufgrund der gestiegenen Verkaufszahlen von Android-basierten Tablet-Anbietern.
  • Bei Anwendungsprogrammen bzw. Apps nutzen immer noch 32% aller User ihren Webbrowser, um eine Mitteilung auf Twitter zu verfassen. Gleichzeitig liegt der Marktanteil von nicht-offiziellen Twitter-Apps nur mehr bei 22,7%. Die offiziellen Twitter-Apps kommen damit entsprechend auf eine klare Mehrheit von 77,3%. Hintergrund für den stark rückläufigen Anteil der nicht-offiziellen Twitter-Apps ist eine kürzlich erfolgte Änderung bei den Nutzungsbedingungen der Twitter-API. Twitter begrenzt dabei die meisten von Drittanbietern entwickelten Apps auf maximal 100.000 User.

Twitter ist derzeit nach Facebook die unumstrittene Nr. 2 der sozialen Netzwerke. Deutschland gehört bei Twitter-Nutzung aber bisher eher zu den Nachzüglern. Die User in den USA und Großbritannien nutzen Twitter wesentlich häufiger. Laut neuesten Statistiken gibt es erst knapp 600.000 aktive Twitter-Accounts in deutscher Sprache (Quelle: http://webevangelisten.de/schlagwort/zensus/). Das errechnete Wachstum von 8% innerhalb eines Jahres lässt aber den Schluss zu, dass auch in den deutschsprachigen Ländern das Gezwitschere in den nächsten Jahren noch deutlich "lauter" wird. Gerade der Siegeszug von mobilen Endgeräten wie Smartphones und Tablets wird hier weiter für Wachstum sorgen. Die Nutzungszahlen von Twitter sind aber allgemein sehr fragwürdig. So hat das Internet-Marktforschungsunternehmen Comscore im April 2012 Zahlen veröffentlicht, bei denen Deutschland auf über 4 Mio. Twitter-User kommt, also mehr als die 6-fache Anzahl wie von Beevolve ermittelt. Auch ansonsten unterscheiden sich die Zahlen von Comscore und Beevolve teilweise deutlich. Möglicherweise liegt dies daran, dass Comscore lediglich den Webtraffic misst, während Beevolve auf die konkreten Twitter-Accounts abstellt.

Quelle:
http://www.beevolve.com/twitter-statistics/

Mehr zum Thema:

Die Kommentare sind geschlossen.