Was ist verantwortlich für den sinkenden IQ der Menschen?
Datum: 26. November 2021
Autor: Erwin König
Kategorien: Kurz notiert

In einem kürzlich publizierten Interview1 des MDR sagte Achim Bonte, der scheidende Generaldirektor der Sächsischen Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek (SLUB) in Dresden: „Wir werden täglich dümmer, weil das Weltwissen täglich schneller wächst als das Vermögen eines Einzelnen…“. Was vielleicht weniger bekannt ist: Es gibt tatsächlich wissenschaftliche Studien, die seit einigen Jahren nicht nur einen gleichbleibenden mittleren Intelligenzquotienten (IQ) beobachten, sondern für einige Länder sogar einen sinkenden. Werden wir wirklich dümmer, und wenn ja, was sind die Ursachen für dieses Phänomen, das auch als Anti-Flynn-Effekt bekannt ist?

...

Um den Artikel in voller Länge lesen zu können, benötigen Sie ein Abo. Jetzt Abo abschließen oder mit bestehendem Konto anmelden!

Mehr zum Thema:

UNESCO-Empfehlung zu Open Science

Drei Jahre nach der Annahme der UNESCO-Empfehlung zu Open Science hat sich die Anzahl der Länder, die spezifische Strategien für Open Science verabschiedet haben, fast verdoppelt. Elf Länder haben politische Maßnahmen ergriffen und rechtliche Rahmenbedingungen...