Tipps für Lohngespräche von Informationsspezialisten
Datum: 14. März 2019
Autor: Erwin König
Kategorien: Kurz notiert

Gehaltsverhandlungen gehören für die meisten wohl zu den eher unbeliebten Tätigkeiten in der Arbeitswelt; sowohl von Seiten des Arbeitsgebers als auch von den Arbeitnehmern werden sie mehr als ein notwendiges Übel empfunden. Aus diesem Grund ist es gerade für Arbeitnehmer notwendig, sich entsprechend auf solche Verhandlungen einzustimmen. Gute Vorbereitung ist hierbei sozusagen die halbe Miete, um möglichst erfolgreich aus diesen Gesprächen herauszugehen. Gerade Informationsspezialisten haben gelegentlich ein Problem sich ihre wertvolle Arbeit angemessen entlohnen zu lassen, da sie nur allzu oft ihr Licht unter den Scheffel stellen. Etwas mehr Selbstbewusstsein ist sicherlich bei Lohngesprächen kein Fehler. In dem folgenden Beitrag finden sich die Erfahrungen von David Connolly, der seit mehr als 10 Jahren als Anzeigenleiter der bekannten US-amerikanischen Jobbörse ALA JobLIST (https://joblist.ala.org/) tätig ist.

...

Um den Artikel in voller Länge lesen zu können, benötigen Sie ein Abo. Jetzt Abo abschließen oder mit bestehendem Konto anmelden!

Schlagworte: Stellensuche

Mehr zum Thema:

Das Telegramm ist nun (Kommunikations-)Geschichte

Am 31. Dezember 2022 hat die Deutsche Post die Ära des Telegramms beendet1. Manche werden vielleicht sagen, es sei höchste Zeit gewesen, diesen Dienst aus der analogen Zeit einzustellen; der Ursprung des Telegramms gehe schließlich schon auf das Jahr 1791 zurück, als...

Studie: Deutsche Medien sind keine Mainstream-Medien

Seit einigen Jahren werden die deutschen Medien gerade in den sozialen Medien oft als Mainstream-Medien beschimpft oder sogar als Lügenpresse verunglimpft. Eine kürzlich veröffentlichte Studie1 der Otto Brenner Stiftung (OBS), der Wissenschaftsstiftung der IG Metall,...