Bibliothek der Salomo Birnbaum Gesellschaft für Jiddisch als Depositum an die Stabi übergeben
Datum: 30. Januar 2024
Autor: Erwin König
Kategorien: Kurz notiert

Die Salomo Birnbaum Gesellschaft für Jiddisch in Hamburg hat eine bedeutende Sammlung von Büchern und Materialien zur jiddischen Sprache und Kultur an die Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg übergeben.1 Diese Sammlung, benannt nach Salomo Birnbaum, einem Pionier der Jiddistik in Hamburg, umfasst eine Vielzahl von Ressourcen, darunter jiddische Literatur, Lehrbücher, Grammatiken und kulturelle Materialien. Die Gesellschaft wurde 1995 gegründet, mit dem Ziel, die jiddische Sprache und Kultur zu fördern und vor dem Vergessen zu bewahren.

...

Um den Artikel in voller Länge lesen zu können, benötigen Sie ein Abo. Jetzt Abo abschließen oder mit bestehendem Konto anmelden!

Mehr zum Thema:

UNESCO-Empfehlung zu Open Science

Drei Jahre nach der Annahme der UNESCO-Empfehlung zu Open Science hat sich die Anzahl der Länder, die spezifische Strategien für Open Science verabschiedet haben, fast verdoppelt. Elf Länder haben politische Maßnahmen ergriffen und rechtliche Rahmenbedingungen...