Editorial 05-2012

Ausgabe 5/2012

Liebe Leserinnen und Leser,

manchmal ist die Wahrheit ganz einfach: besonders dann, wenn es um Managementfragen geht. Heerscharen von Wirtschaftswissenschaftlern und Managementgurus haben versucht, das Funktionieren von Organisationen zu erklären und haben dabei neben unzähligen Theorien auch eine riesige Menge von Ratgebern geschrieben, meist mit zweifelhaftem Erfolg.

Dabei ist das Grundprinzip seit langem bekannt und denkbar einfach: Peter Drucker, der 2005  verstorbene amerikanische Managementphilosoph, hat es auf fünf Fragen reduziert: Was ist unsere Aufgabe?  Wer ist unser Kunde? Worauf legt der Kunde wert? Was sind unsere Ergebnisse? Was ist unser Plan?

Wer diese Fragen beantworten kann, wer sie sich und seiner Einrichtung als Managementkompass verordnet, kann eigentlich nichts falsch machen.

Dennoch kommen viele ins Schwimmen:  Was sind eigentlich die Aufgaben einer Bibliothek und Informationseinrichtung? Bestandsaufbau? Erschließung? Vermittlung oder doch Informationskompetenz? Was möchte der Kunde? In Ruhe arbeiten? Schnellausleihe? Alles elektronisch? Persönliche Beratung oder doch besser die Online-Auskunft? Und was sind die Ergebnisse einer Bibliothek?  Die Anzahl der Bücher und Katalogisate? Die Zahl der Downloads oder die Öffnungsstunden der Lesesäle? Die Zahl der Nutzer nachts um halb eins?

Die Weisheiten von Peter Drucker sind einfach und zeitlos, sie gelten für alle Organisationen, auch für Bibliotheken. Die richtigen Fragen hat er gestellt, jetzt ist es an uns, sie zu beantworten.

Nicht zeitlos, sondern höchst aktuell sind die neuesten Internettrends, über die wir in diesem Heft auch berichten:

Mehr als eine Milliarde Menschen haben 3G-Abonnements und verfügen an jedem Ort über einen Netzzugang, 10 % des gesamten Datenverkehrs sind bereits mobiler Internettraffic. 29% der US-Bürger besitzen einen Tablet-PC.

Die Veränderungen  der realen Welt und ihrer Menschen lassen uns die Warnung von Peter Drucker noch deutlicher werden: Schaut auf die Kunden und darauf, was sie möchten.

Nur dann, wenn wir seine Fragen richtig beantworten, werden auch die Ergebnisse von Bibliotheken und Informations-einrichtungen stimmen können.

Ich wünsche Ihnen eine anregende Lektüre und bin sicher, dass Sie viele Antworten auf die fünf Management-Grundfragen des Peter Drucker in der vorliegenden Ausgabe der Library Essentials finden werden.

Herzlich
Ihr Rafael Ball

Mehr zum Thema:

Antworten