Das Potenzial des Internets der Dinge
Datum: 12. Februar 2016
Autor: Erwin König
Kategorien: Trends

Die Internationale Fernmeldeunion (ITU - International Telecommunication Union) hat in Zusammenarbeit mit dem führenden Netzwerkausrüster Cisco Systems einen Bericht zum Stand der Entwicklung des Internets der Dinge (IoT - Internet of Things) veröffentlicht. In diesem wird auch auf das Potenzial dieser Technologie eingegangen, um drängende Probleme in Entwicklungsländern lösen zu können. Zu diesen Herausforderungen zählen Ernte- und Viehmanagement, Erkennung und Verhinderung von Naturkatastrophen sowie die Verbesserung der Gesundheit und des allgemeinen Lebensstandards durch eine verbesserte und effizientere Gesundheitsvorsorge und -versorgung der Bevölkerung. Grundsätzlich alles Themen, die genauso für Industrieländer relevant sind.

...

Um den Artikel in voller Länge lesen zu können, benötigen Sie ein Abo. Jetzt Abo abschließen oder mit bestehendem Konto anmelden!

Mehr zum Thema:

Aktuelle Trends in der Hochschulbildung

Ithaka S+R, ein gemeinnütziger Forschungs- und Beratungsdienst, hat die Ergebnisse seiner neuesten Umfrage unter Lehrkräften US-amerikanischer Hochschulen veröffentlicht. Bei dem „Ithaka S+R US Faculty Survey 2021“ handelt es sich um die bereits achte Online-Umfrage,...

Deepfakes sind eine Herausforderung für die Gesellschaft

Dank den Fortschritten bei der Rechnerleistung, der Künstlichen Intelligenz (KI), bei neuen Machine-Learning-Modellen wie der Generative Adversarial Networks (GANs) und der freien Verfügbarkeit öffentlicher Datensätze werden sogenannte Deepfakes nicht nur für Laien...