Unternehmer und KMU als potenzielle Kunden von Bibliotheken
Datum: 22. Juni 2016
Autor: Erwin König
Kategorien: Fachartikel

In den USA besteht aktuell eine sehr ausgeprägte Phase der Unternehmensgründungen. In diesem Beitrag wird gezeigt, wie wissenschaftliche und öffentliche Bibliotheken mittels spezifischer Dienstleistungen diese Start-Ups sowie kleine und mittelgroße Unternehmen (KMU) bei ihrer Arbeit unterstützen können. In der Fachliteratur finden sich zwar vereinzelt einige Beispiele für solche Tätigkeiten, aber bisher wurden noch keine ausführliche Übersicht mit den verschiedenen unternehmerischen Diensten und der bereitgestellten Informationsressourcen publiziert. Mit diesem Artikel soll die Lücke geschlossen werden und für Informationsspezialisten aller Arten neue Ideen aufzeigen, wie Unternehmer erreicht werden können. Präsentiert werden die Erfahrungen von zwei Bibliotheken in den USA, wobei es sich um eine Universitätsbibliothek (Texas A&M’s West Campus Bibliothek) sowie um eine öffentliche Bibliothek (Middle Country Public Library’s) handelt.

...

Um den Artikel in voller Länge lesen zu können, benötigen Sie ein Abo. Jetzt Abo abschließen oder mit bestehendem Konto anmelden!

Mehr zum Thema:

Den Herausforderungen von morgen mittels Szenario-Planung begegnen

Aktuell ändern sich (nicht nur) für Bibliotheken die Rahmenbedingungen in einem scheinbar immer schnelleren Tempo. Hierzu reicht es, allein die großen globalen Krisen und Veränderungen der vergangenen drei Jahre aufzuzählen: die Covid-19-Pandemie, der russische...

Passen wissenschaftliche Bibliotheken und TikTok zusammen?

Soziale Medien wie Facebook und Twitter werden schon seit einigen Jahren von wissenschaftlichen Bibliotheken für Kommunikation, Marketing oder als Nachrichten-/Informationskanal genutzt. Die Social-Media-App TikTok scheint dagegen auf den ersten Blick eine...

Bibliotheken und die Frage der Interims-Führungskräfte

Die zeitlich begrenzte Übernahme einer Führungsrolle durch Mitarbeitende ohne bisherige Führungsfunktion kommt nicht nur in Bibliotheken verhältnismäßig häufig vor. Die Gründe hierfür sind zahlreich: Krankheit, überraschende Kündigung, zeitlich befristete Abwesenheit,...