Studie zum Networking
Datum: 26. August 2019
Autor: Erwin König
Kategorien: Kurz notiert

Netzwerken gilt in der heutigen Arbeitswelt für Arbeitnehmer als unverzichtbar, um sich beruflich weiterzuentwickeln. Schließlich soll mit dem Business Networking der Aufbau und die Pflege eines eigenen beruflichen Kontaktnetzes es erleichtern, notwendige Informationen zu erhalten, die der eigenen Karriere förderlich sind. Aber wie wird Networking in Deutschland konkret durchgeführt? Online auf den einschlägigen Internet-Plattformen oder doch lieber klassisch offline? Eine als repräsentativ bezeichnete Studie des Bürobedarfanbieter Viking hat 1.000 deutsche Arbeitnehmer befragt, ob und wie sie Business Networking betreiben.

...

Um den Artikel in voller Länge lesen zu können, benötigen Sie ein Abo. Jetzt Abo abschließen oder mit bestehendem Konto anmelden!

Mehr zum Thema:

Open Science ist kein Selbstläufer

In seiner Funktion als wissenschaftspolitisches Beratungsgremium für Bund und Länder hat der Rat für Informationsinfrastrukturen (RfII) kürzlich einen neuen Fachbericht1 veröffentlicht. In diesem Bericht werden aktuelle Entwicklungen in Europa zu zentralen Themen des...

Bericht zur Lage der Bibliotheken

Der Deutsche Bibliotheksverband (dbv) e.V. hat die neueste Ausgabe 2022/2023 seines jährlich publizierten Berichts1 zur Lage der Bibliotheken in Deutschland veröffentlicht. Die Publikation zeigt die Bedeutung der deutschen Bibliotheken als wichtige Stütze für den...