Schwerwiegender Cyber-Angriff auf die British Library
Datum: 21. Dezember 2023
Autor: Erwin König
Kategorien: Kurz notiert

Bibliotheken galten bislang nicht unbedingt als primäres Ziel für Hacker und andere Cyber-Verbrecher. Doch das könnte sich nun ändern. Die Website (https://www.bl.uk/) der Nationalbibliothek des Vereinigten Königreichs, einer der größten und wichtigsten Bibliotheken der Welt überhaupt, die British Library, wird aktuell durch einen schwerwiegenden Angriff lahmgelegt1 (Stand: 15. Dezember 2023). Betroffen davon sind neben der Website auch diverse Online-Systeme und -Dienste sowie einige Vorortdienste einschließlich der Lesesäle. Bereits Ende Oktober 2023 hatte die Bibliothek publik gemacht, dass sie von Cyber-Sicherheitsvorfällen betroffen war. Dabei wurde neben der IT-Infrastruktur der Bibliothek offensichtlich auch die Website angegriffen. Inzwischen wird erkennbar, dass diese Angriffe wesentlich folgenschwerer sind, als ursprünglich vermutet. Es sind auch Daten von Nutzerinnen und Nutzern gestohlen worden inklusive Kopien persönlicher Dokumente wie Führerscheinen. Diese Daten werden derzeit schon im Dark Web veröffentlicht und zum Kauf angeboten.

...

Um den Artikel in voller Länge lesen zu können, benötigen Sie ein Abo. Jetzt Abo abschließen oder mit bestehendem Konto anmelden!

Mehr zum Thema:

OpenAI gibt ChatGPT ein Gedächtnis

OpenAI hat ChatGPT ein Langzeitgedächtnis gegeben, das persönliche Nutzerpräferenzen über Gespräche hinweg speichert. Diese Innovation steigert die Personalisierung, wirft jedoch viele Fragen zum Datenschutz auf. OpenAI hat eine bedeutende Aktualisierung für...

Generation Z entdeckt die Liebe zum physischen Buch: Lesen ist sexy

In einer Zeit, die von digitalen Medien dominiert wird, macht die Generation Z, geboren zwischen 1997 und 2012, eine bemerkenswerte Kehrtwende zurück zu physischen Büchern und Bibliotheken. Inmitten von Übersättigung und dem digitalen „Lärm” erlebt der Buchmarkt einen...