Die Typologie der Online-Bewerter
Datum: 2. Januar 2015
Autor: Erwin König
Kategorien: Kurz notiert

Onlinebewertungen von Produkten und Dienstleistungen stellen für viele Konsumenten eine wichtige Entscheidungshilfe beim Kauf dar. Eine aktuelle Studie der TOMORROW FOCUS AG hat sich mit den Motiven der Verfasser von solchen Bewertungen beschäftigt. Insgesamt wurden dabei vier typische Bewertungstypen identifiziert. Die Motive der Bewerter lassen sich demnach in die vier Kategorien Helfer, Optimierer, Emotionale und Motivatoren einordnen. Weiterhin beobachtet wurden bestimmte geschlechterspezifische Verhaltensweisen. Den Klischees entsprechend bewerten Männer bevorzugt Produkte und Dienste aus dem Elektronik-Bereich, während Frauen sich dem Thema Kleidung annehmen. Am häufigsten werden im Internet die Themen Reisen und Online-Händler kommentiert und bewertet.

...

Um den Artikel in voller Länge lesen zu können, benötigen Sie ein Abo. Jetzt Abo abschließen oder mit bestehendem Konto anmelden!

Mehr zum Thema:

OpenAI gibt ChatGPT ein Gedächtnis

OpenAI hat ChatGPT ein Langzeitgedächtnis gegeben, das persönliche Nutzerpräferenzen über Gespräche hinweg speichert. Diese Innovation steigert die Personalisierung, wirft jedoch viele Fragen zum Datenschutz auf. OpenAI hat eine bedeutende Aktualisierung für...

Generation Z entdeckt die Liebe zum physischen Buch: Lesen ist sexy

In einer Zeit, die von digitalen Medien dominiert wird, macht die Generation Z, geboren zwischen 1997 und 2012, eine bemerkenswerte Kehrtwende zurück zu physischen Büchern und Bibliotheken. Inmitten von Übersättigung und dem digitalen „Lärm” erlebt der Buchmarkt einen...