Sharing Economy: Fluch oder Segen?
Datum: 3. Dezember 2016
Autor: Erwin König
Kategorien: Trends

Vertraut man der Aussage des Chefökonomen des Schweizer Bundes, dem Leiter der Direktion für Wirtschaftspolitik und stellvertretenden Direktor im Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO), Eric Scheidegger, ist die Antwort auf die im Titel gestellte Frage eindeutig: ein Segen. In einem Interview hat er seine Sicht der Dinge dargelegt. Fast gleichzeitig hat die britische Rundfunkanstalt BBC einen Beitrag veröffentlicht, der beschreibt wie ein traumatisierter Hund Anlass für ein neues Share Economy-Unternehmen wurde. In diesem Artikel werden allerdings auch einige schwerwiegende Nachteile der Sharing Economy aufgelistet, die bisher noch kaum in die Diskussion zu diesem Thema eingeflossen sind. Also Zeit, wieder einmal die Vor- und Nachteile dieser neuen digitalen Wirtschaftsform gegenüberzustellen.

...

Um den Artikel in voller Länge lesen zu können, benötigen Sie ein Abo. Jetzt Abo abschließen oder mit bestehendem Konto anmelden!

Mehr zum Thema:

Non-Fungible Tokens (NFTs) als neues Sammelgebiet für Bibliotheken?

Aktuell häufen sich Pressemeldungen über Non-Fungible Tokens (NFTs). Für Viele dürfte dieser Begriff (noch) unbekannt sein. Auf Deutsch kann man Non-Fungible Token etwa mit „nicht-fälschbare“ oder „nicht-übertragbare Wertmarke“ übersetzen. NFTs spielen beispielsweise...

Ist das Metaversum das neue Internet?

Große Teile der Tech-Branche werden aktuell von einem neuen Begriff in helle Begeisterung versetzt: Metaverse oder auf Deutsch das Metaversum. So hat etwa Facebook-CEO Mark Zuckerberg kürzlich verkündet1, Facebook solle sich zu einem „metaversen Unternehmen“...

Corona und die Folgen: Trends für den Rechtsmarkt

Der führende Informationsdienstleister und Wissenschaftsverlag Wolters Kluwer hat zum zweiten Mal nach 2018 eine neue Ausgabe seiner Studie „Future Ready Lawyer“ veröffentlicht. Diese Untersuchung zum Rechtsmarkt beschäftigt sich besonders mit den Folgen und Nachwehen...