Wachsende Zweifel an Datensicherheit im Internet
Datum: 22. März 2015
Autor: Erwin König
Kategorien: Kurz notiert

Eine aktuelle Studie des Sicherheitsunternehmens Symantec legt den Schluss nahe, dass die europäischen Verbraucher immer weniger daran glauben, dass die Unternehmen in der Lage sind, ihre Daten und ihre Privatsphäre zu schützen. Berücksichtigt man, dass Daten heute der Treibstoff unserer Wirtschaft und Gesellschaft sind, könnte dieses Vertrauensproblem in den nächsten Jahren noch weitreichende ökonomische und soziale Auswirkungen haben. Für den vorliegenden Bericht hat Symantec mehr als 7.000 Personen in Großbritannien, Frankreich, Deutschland, Dänemark, Spanien, Niederlande und Italien befragt. 59 % der Studienteilnehmer haben dabei angegeben, dass sie letztes Jahr mindestens einmal mit Datenschutzproblemen zu kämpfen hatten.

...

Um den Artikel in voller Länge lesen zu können, benötigen Sie ein Abo. Jetzt Abo abschließen oder mit bestehendem Konto anmelden!

Mehr zum Thema:

PISA-Studie – Stellungnahme des dbv

Der Deutsche Bibliotheksverband (dbv) ist sehr besorgt über die neuesten Ergebnisse des internationalen PISA 2022-Leistungsvergleichs.1 Deutsche Schülerinnen und Schüler haben in der Lesekompetenz das schlechteste Ergebnis seit 2000 erzielt. Das ist alarmierend, da...

ZB Med – Fernzugriff

Der Fernzugriff der ZB MED der Deutschen Zentralbibliothek für Medizin (ZB MED) – Informationszentrum Lebenswissenschaften wurde erheblich erweitert.1 Mit über 6.500 E-Journals und 15.000 E-Books bietet es kostenfreie E-Medien. Ein neues Bookmarklet im...

Book Ban – eine Schulbibliothekarin erzählt

Schulbibliothekare in den USA werden zunehmend belastet durch Versuche, Bücher zu verbieten. Mernie Maestas, eine Bibliothekarin im Wentzville School District (Missouri, USA), erlebt tagtäglich, dass versucht wird Bücher aus Schulbibliotheken zu entfernen.1 Es begann...