Aktuelle Studien zur Mediennutzung in Deutschland
Datum: 25. September 2014
Autor: Erwin König
Kategorien: Studien

Bereits seit 1999 analysiert SevenOne Media - die Vermarktungsgesellschaft des Medienkonzerns ProSiebenSat.1 Group - die Mediennutzungsgewohnheiten der deutschen Bevölkerung. Die neueste Ausgabe des ,,Media Activity Guide" zeichnet sich durch eine erweiterte Untersuchungsmethodik aus, die der veränderten Mediennutzung besser Rechnung tragen soll. In den letzten Jahren hat es immer mehr Abrufmöglichkeiten durch verschiedene Geräte für die Konsumenten gegeben, sodass es für die befragten Medienuser schwierig war, ihre eigene Medienaktivitäten einzuschätzen, bzw. bei verschiedenen Gerätetypen/Zugangswegen voneinander objektiv abtrennen zu können. Wichtigstes Ergebnis der vorliegenden Studie ist, dass der Fernsehapparat weiterhin der Bildschirm Nr. 1 für die Deutschen bei der Mediennutzung bleibt. Und vielleicht ebenso zentral ist die Erkenntnis, dass das TV-Gerät weiterhin vorwiegend in klassischer Weise verwendet wird.

...

Um den Artikel in voller Länge lesen zu können, benötigen Sie ein Abo. Jetzt Abo abschließen oder mit bestehendem Konto anmelden!

Mehr zum Thema:

Studie von EBLIDA zur elektronischen Ausleihe

Die Ausleihe von E-Books und anderen elektronischen Medien hat durch die eingeschränkten physischen Nutzungsmöglichkeiten der Bibliotheken aufgrund des Corona-Virus einen erheblichen Schub erfahren. Doch auch unabhängig davon ist die Ausleihe elektronischer Medien...

Die globale Forschungslandschaft im Wandel

Schon seit geraumer Zeit befindet sich die Wissenschaftslandschaft weltweit in einem raschen und tiefgreifenden Wandel. Durch COVID-19 hat sich dieser Trend in den letzten zwei Jahren weiter beschleunigt. Aber die Corona-Pandemie ist nicht der eigentliche Auslöser für...

Studie zu Predatory Journals und Konferenzen: kein marginales Thema

In den letzten Jahren ist das Phänomen der sogenannten Predatory Journals in Massenmedien als auch in wissenschaftlichen Fachzeitschriften wiederholt thematisiert worden. Die breitere Berichterstattung konnte allerdings nur wenig daran ändern, dass bisher kaum...