Archiv

30 Jahre WWW – kein Grund zum Feiern

Vor 30 Jahren wurde am CERN in Genf die Grundlage für das gelegt, was man heute gerne mit dem Etikett des digitalen Wandels versieht: das World Wide Web (WWW). Der ursprüngliche Zweck des Webs war es, Informationen und Dokumente zwischen Wissenschaftlern des CERN schnell austauschen zu können. Bis heute ist das Web der wichtigste Internetdienst. ... Weiterlesen...

Düstere Aussichten für das World Wide Web

Ausgabe 6-2018

Das Internet hätte ohne seinen wichtigsten Dienst, das World Wide Web (WWW), kaum den Siegeszug antreten können, den wir heute kennen. Für viele User ist das Web sogar ein Synonym für das Internet geworden. Der Erfinder des WWW, Tim Berners-Lee, hat sich in einem aktuellen Interview nicht zum ersten Mal sehr kritisch und enttäuscht über ... Weiterlesen...

Gibt es im Web immer weniger Text?

Ausgabe 8-2015

Surft man durch das Web oder betrachtet man aktuelle Entwicklung im WWW, hat man den Eindruck, dass Textinformationen immer weniger eine Rolle spielen. Es dominieren allerorten, ob private Webseiten, Firmen-Homepages, soziale Netzwerke, etc., immer mehr grafische Informationen, d.h. Bilder, Fotos, Videos und Grafiken. Ist die nur subjektiv und damit zufällig so, oder verlieren Textinformationen im ... Weiterlesen...

Internet-Trends 2015

Ausgabe 5-2015

Mary Meeker, eine anerkannte Analystin und Vize-Präsidentin von der IT-Risikokapitalfirma Kleiner Perkins Caufield & Byers, hat wieder einmal ihr jährliches Kompendium mit umfangreichen Daten und Fakten zum Internet präsentiert. Seit 2001 ist diese Zusammenstellung eine der wichtigsten Quellen, um sich über die Entwicklungen und Trends rund um das Internet zu informieren. Die diesjährige Ausgabe belegt ... Weiterlesen...

Geschlossene Systeme als Bedrohung für das freie Web

Ausgabe 4-2015

Im Rahmen dieser Zeitschrift wurde schon gelegentlich auf die Tatsache aufmerksam gemacht, dass das World Wide Web (WWW) fortlaufend an Bedeutung verliert. Der Trend zur Appisierung des Webs, und breiter gefasst des Internets, wird von den führenden Technologie-Unternehmen immer stärker vorangetrieben. So berichtet die Süddeutsche Zeitung in dem Artikel "Der schleichende Tod der Webseite" aktuell ... Weiterlesen...

Die Anzahl der wissenschaftlichen Dokumente im öffentlichen Web

Ausgabe 8/2014

Viele Forscher und Wissenschaftler machen sich Gedanken darüber, wie viele der akademischen und wissenschaftlichen Dokumente im Web verfügbar und wie viele davon frei abrufbar sind. Um diese Anzahl der im Web vorhandenen wissenschaftlichen Dokumente abzuschätzen, wurde in einer Studie von US-Forschern der Pennsylvania State University die sogenannte Rückfangmethode (auch bekannt als Capture-Recapture oder Peterson-Methode) eingesetzt. ... Weiterlesen...

Wie glaubwürdig sind Informationen im Web?

Ausgabe 6/2014

Qualitativ hochwertige Informationen im Web zu finden, gleicht aufgrund seines exponentiellen Wachstums einem Alptraum (Fensel et al. 2005). Grundsätzlich ähnelt das Web nämlich einer riesigen Bibliothek, in der die Bücher verstreut auf dem Boden ohne jegliche Ordnung liegen. Die Evaluierung von qualitativ wertvollen Informationen hat sich aufgrund dieses Wachstums, der chaotischen Struktur sowie der sich ... Weiterlesen...