Archiv

Wie gesund ist das Internet?

Ausgabe 3-2018

Für viele Menschen und Unternehmen ist heute das Leben ohne Internet kaum mehr vorstellbar. Das Internet ist gleichzeitig Auslöser und Treiber für den digitalen Wandel. In den letzten Jahren haben aber negative Entwicklungen wie Fake News, Online-Betrug, Beleidigungen, Identitätsdiebstahl oder die zahlreichen Datenskandale Zweifel gesät, ob das Netz noch ausreichend vertrauenswürdig ist. Die Mozilla Stiftung, ... Weiterlesen...

Bedrohen WhatsApp, Facebook und Co. die deutsche Schriftsprache?

Ausgabe 3-2018

Das Meinungsforschungsunternehmen forsa hat im Auftrag der Gesellschaft für deutsche Sprache e. V. und des Wissenschaftsportals mediensprache.net an der Leibniz Universität Hannover untersucht, ob und wenn ja welche Auswirkungen die Digitalisierung auf die Schriftsprache hat. Dieses Thema ist bisher überraschenderweise noch nicht häufig untersucht worden, obwohl wir heute tagtäglich digitale Kommunikation einsetzen. Und wer kennt ... Weiterlesen...

„Always-on“ wird zur Regel für deutsche Internetnutzer

Ausgabe 3-2018

Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. hat aktuell eine Studie zur digitalen Nutzung in Deutschland veröffentlicht. Die Untersuchung belegt einen Trend zu "always on", also immer online zu sein. Viele versuchen durch spezifische offline-Zeiten dieser Entwicklung entgegenzuwirken, geben aber gleichzeitig an, dass ihnen das Offline-Sein schwer fällt. Der digitale Wandel manifestiert sich somit nicht mehr ... Weiterlesen...

Zur Verbreitung von wissenschaftlichen Informationen in sozialen Medien

Ausgabe 3-2018

Aktuell stehen soziale Medien in der Öffentlichkeit vermehrt durch ihren teilweise leichtsinnigen oder, besser gesagt, fahrlässigen Umgang mit den Daten ihrer User stark in der Kritik. Besonders Facebook bläst ein eisiger Wind aus Politik und Gesellschaft entgegen. Schließlich musste das Unternehmen eingestehen, dass Daten von Millionen Facebook-Usern zur Beeinflussung von Wahlen (US-Präsidentschaft 2016 und Brexit-Abstimmung) ... Weiterlesen...

Social Media sind im Alltag vieler Deutscher fest verankert

Ausgabe 2-2018

Deutschland zählt bisher nicht unbedingt zu den Ländern, die als ausgeprägt Social-Media-affin gelten. Aber auch hierzulande gehören für viele Menschen soziale Medien inzwischen untrennbar zum Leben. Laut einer aktuellen Umfrage des deutschen Technologie-Verbandes Bitkom sind heute 9 von 10 Internetnutzern in Deutschland auf solchen Plattformen aktiv. Und jeder Dritte mag sich ein Leben ohne soziale ... Weiterlesen...

Social Media für Bibliotheken: Hype oder verpasste Chance?

Ausgabe 2-2018

Der weltweite Siegeszug von Social Media hat die Art und Weise, wie Menschen heute Informationen erstellen, nutzen, und verbreiten, einschlägig verändert. Dieser Wandel hat ohne Frage auch seine Spuren im Informations- und Bibliothekswesen hinterlassen. Folge davon sind neu entstandene Modelle des Bibliothekswesens, die sich auf die Prinzipien der Partizipation, Interaktion und Zusammenarbeit stützen. In den ... Weiterlesen...

Zur Akzeptanz von Altmetrics durch Informationswissenschaftler

Ausgabe 1-2018

Soziale Medien sind mittlerweile fester Bestandteil unseres täglichen Lebens. Ihr Einfluss ist heute in unserer Gesellschaft fast allgegenwärtig spürbar. Auch Wissenschaftler nutzen vermehrt die Möglichkeiten der diversen sozialen Netzwerke, um sich z. B. mit anderen Forschern zu vernetzen und/oder mit ihnen zusammenzuarbeiten. Eine weitere wichtige Motivation für die Nutzung sozialer Medien durch Wissenschaftler, ist sicher ... Weiterlesen...

Nutzung von sozialen Netzwerken kann problematisch sein

Ausgabe 10-2017

Verschiedene kürzlich publizierte Studien geben Hinweise darauf, dass die Nutzung sozialer Netzwerke wie Facebook sich negativ auf die Stimmung niederschlagen kann. Facebook hat auf diese Untersuchungen nun mit einer eigenen Studie reagiert. Wer erwartet, dass Facebook die Resultate der anderen Studie vollständig zurückweist, sieht sich getäuscht. Das führende soziale Netzwerk gibt in der eigenen Arbeit ... Weiterlesen...

JIM Studie 2017

Ausgabe 10-2017

Bereits seit 1998 wird im Rahmen der Studienreihe JIM (Jugend, Information, (Multi)Media) des Medienpädagogischen Forschungsverbunds Südwest über das Medien- und Freizeitverhalten von Jugendlichen im Alter von 12 bis 19 Jahren in Deutschland berichtet. Die gerade publizierte JIM-Studie 2017 liefert wieder einmal umfangreiche Einblicke, wie eine jüngere Generation die Möglichkeiten von Internet, Smartphone etc. nutzt. Im ... Weiterlesen...

Studie zum digitalen Kontrollverlust

Ausgabe 8-2017

Viele können den Ausdruck „Fake News" wahrscheinlich schon nicht mehr hören. Tatsächlich ist mit diesem Begriff wesentlich mehr verbunden als den meisten wohl klar ist. Es geht u. a. auch darum, ob wir als Gesellschaft mit der Freiheit und den vielen Meinungen im Internet, insbesondere in den sozialen Medien, wirklich adäquat und langfristig umgehen können. ... Weiterlesen...