Archiv

Mittels Datennutzung gezielt Mitarbeiter strategisch einsetzen

Ausgabe 1-2018

Anhand der Fallstudie der Bodleian Library, der Hauptbibliothek der Oxford Universität, wird gezeigt, wie es durch die Nutzung von Daten- und Kapazitätsanalysen gelingt, die optimale Anzahl an Mitarbeitern zu bestimmen. Die im Jahr 1602 gegründete Bodleian Bibliothek, benannt nach dem englischen Diplomaten und Bibliothekar Sir Thomas Bodley, gehört übrigens zu den sechs Pflichtexemplar-Bibliotheken in Großbritannien. ... Weiterlesen...

Strategien für das kontinuierliche Lernen von Informationsspezialisten

Ausgabe 9-2017

Der digitale Wandel hat ohne Frage eine weitreichende Wirkung auf wissenschaftliche Bibliotheken und andere Informationseinrichtungen. Um mit den Anforderungen der heutigen Zeit Schritt halten zu können, wird die Fort- und Weiterbildung der Bibliotheksmitarbeiter immer mehr zum Schlüssel für die Bewältigung der Herausforderungen der Zukunft. Lebenslanges Lernen wird somit praktisch unverzichtbar. Weiterlesen...

Wissensmanagement in und für Bibliotheken

Ausgabe 3-2017

Das Interesse an Wissensmanagement (WM) ist nicht nur im Unternehmensbereich in den letzten zwei Jahrzehnten deutlich angestiegen, auch Informationswissenschaftler und Bibliothekare interessieren sich vermehrt für dieses Thema. Bisher wird Wissensmanagement allerdings nicht systematisch, geschweige denn flächendeckend, in Informationseinrichtungen eingesetzt. Eigentlich erstaunlich, schließlich sind Bibliotheken so etwas wie die Torwächter für Informationen, und somit der Inbegriff ... Weiterlesen...

Zum Einsatz von Social Media am Arbeitsplatz

Ausgabe 6-2016

Soziale Medien gehören für viele Menschen heute zu ihrem Alltag, wie früher der morgendliche Blick in den Spiegel. Nicht nur im Privatbereich nimmt die Nutzung von sozialen Medien einen immer größeren Bereich ein, auch Unternehmen scheinen inzwischen zu akzeptieren, dass ihre Mitarbeiter solche Tools zur Unterstützung ihrer Aufgaben verwenden. Schließlich versprechen diese sozialen Plattformen, die ... Weiterlesen...

Schwierige virtuelle Zusammenarbeit

Ausgabe 10-2015

In Zeiten der Digitalisierung ist auch das Thema "virtuelle Zusammenarbeit" immer wichtiger geworden. Schließlich ermöglichen neue Tools gleichfalls neue Formen des Wissensaustauschs in Unternehmen und Organisationen, und können so wesentlich zur Erreichung von Zielen und Unternehmenserfolgen beitragen. Die Frage ist allerdings, inwieweit diese virtuelle Teamarbeit effizient ist? Eine aktuelle Untersuchung des Marktforschungsunternehmens Pierre Audoin Consultants ... Weiterlesen...

Talentmanagement für Bibliotheken

Ausgabe 7-2015

Der Beratungs- und Forschungsdienst Ithaka S+R hat einen Kurzbericht veröffentlicht, der sich mit dem Umgang von wissenschaftlichen Bibliotheken mit ihrem wichtigsten Aktivposten beschäftigt, ihren Mitarbeitern. Bibliotheksdirektoren benutzen in ihren öffentliche Aussagen oder Reden nur allzu gerne die Plattitüde von ihren Mitarbeitern als wichtigstem Wert. Diese Floskel scheint nun nach und nach aber tatsächlich immer relevanter ... Weiterlesen...

Studie zu funktionalem Analphabetismus am Arbeitsplatz

Ausgabe 5-2015

Die Stiftung Lesen hat in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Bildung und Forschung eine Studie zum funktionalen Analphabetismus am Arbeitsplatz in Deutschland herausgegeben. Laut dieser Untersuchung gibt es in Deutschland 7,5 Mio. Menschen ab 18 Jahren, die trotz Schulbesuchs nur ungenügend schreiben und lesen können. Mehr als die Hälfte dieser Menschen sind erwerbstätig. Erstaunlich ist, ... Weiterlesen...

Wunsch und Realität des zeitgemäßen Arbeitsplatzes

Ausgabe 6/2014

Dass Mitarbeiter ihre eigenen (mobilen) Endgeräte (Bring-Your-Own-Device - BYOD) zu ihrem Arbeitsplatz mitbringen und verwenden, ist heute in vielen Unternehmen schon eine Selbstverständlichkeit. In einer gemeinsamen Studie des IT-Dienstleisters Computacenter und dem Beratungsunternehmen PAC (Pierre Audoin Consultants) wurde untersucht, wie die vorhandene IT-Infrastruktur mit den Vorstellungen eines idealen Arbeitsplatzes übereinstimmen. Dafür wurden 250 Mitarbeiter aus ... Weiterlesen...

Wissensverlust vermeiden beim Abgang von Wissensarbeitern

Ausgabe 5/2014

Die demographische Entwicklung in vielen Industrieländern ist bezogen auf den potenziellen Abgang von älteren Wissensarbeitern besorgniserregend. In den nächsten Jahren und Jahrzehnten werden immer mehr ältere Mitarbeiter in Rente gehen. In den USA, nur um ein Beispiel von vielen zu nennen, erreichten im Jahr 2010 25% aller Arbeitskräfte ein Alter, das ihnen generell das Anrecht ... Weiterlesen...

ERMS zur Verwaltung von elektronischen Quellen

Ausgabe 5/2014

Electronic Resource Management Systems (ERMS), oder deutsch Systeme zur Verwaltung von elektronischen Ressourcen, sind heute praktisch für Bibliotheken oder Informationszentren unverzichtbar. Immer größer wird das Angebot an E-Ressourcen in den Bibliotheken und immer größer ist die Nachfrage nach solchen elektronischen Medien durch die Bibliotheksbenutzer. Zu kompliziert und umfangreich scheinen die mit diesen Angeboten verbundenen Tätigkeiten ... Weiterlesen...