Archiv

Zu den Arbeitsmarktperspektiven für österreichische Informationsexperten

Ausgabe 8-2017

Betrachtet man die verschiedenen Untersuchungen und Studien zu den Zukunftschancen von Informationsspezialisten, die in Europa und Nordamerika in den letzten Jahren veröffentlicht wurden, kann man sich gelegentlich des Eindrucks nicht erwehren, dass diese Berufsgattung schon eine aussterbende Spezies ist. So weit ist es aber noch lange nicht. Gerade die verschiedenen Studiengänge des Bibliotheks- und Informationswesens ... Weiterlesen...

Informationsspezialisten im 21. Jahrhundert

Ausgabe 8-2017

Bibliotheken sind heute bekanntlich weit mehr als nur Lager- und Ausleihhallen für gedruckte Bücher. Informationseinrichtungen aller Art haben sich dem digitalen Wandel nicht verschlossen und nutzen schon lange die vielfältigen neuen Möglichkeiten, die die Digitalisierung bietet. Eine sichtbare Folge dieser Veränderung ist z. B. die abnehmende Bedeutung von Print-Büchern in Bibliotheken. Dieser Sachverhalt lässt sich ... Weiterlesen...

Informationsspezialisten als Datenwissenschaftler?

Ausgabe 6-2017

Die zunehmende Bedeutung der Datenwissenschaft – und hier insbesondere die Themen „Datenanalyse“ und „Big Data“ – fordert Informationsspezialisten immer stärker heraus, ihre bisherigen traditionellen Kernaufgaben zu überdenken. Diese Situation erinnert stark an die Fortschritte in der Informatik in den letzten zwei, drei Jahrzehnten, die ebenfalls einen nachhaltigen Einfluss auf das Bibliotheks- und Informationswesens hatten und ... Weiterlesen...

ProQuest-Studie zur Informationskompetenz

Ausgabe 2-2017

Der Datenbankhost ProQuest hat kürzlich die Resultate einer Umfrage zur Informationskompetenz (IK) bekanntgegeben. Befragt wurden für diese Untersuchung 217 Informationsspezialisten in Nordamerika, die an Universitäten, an (Hoch)Schulen und öffentlichen Bibliotheken tätig sind. Im Fokus dieser Befragung steht das Angebot von IK-Schulungen durch Bibliotheken für ihre Benutzer. Weiterlesen...

Bibliotheksverbände in der Krise

Ausgabe 6-2015

Viele Berufsvereinigungen im bibliothekarischen und dokumentarischen Bereich sind in den letzten Jahren in eine gewisse existenzielle Notlage geraten. Ein gerne genutzte "Erneuerungsstrategie" in solchen Situation ist es, den Namen des eigenen Berufsverbands zu ändern. In Deutschland hat diese Möglichkeit z.B. die jetzt unter dem Namen Deutsche Gesellschaft für Information & Wissen e.V. (DGI) amtierende Berufsvertretung ... Weiterlesen...

Karrieretipp: Der Informationsspezialist als eigene Marke

Ausgabe 5-2015

Personal Branding, oder deutsch etwas schwerfällig die Eigenvermarktung, bezieht sich auf einen relativ neuen Ansatz, der dazu dienen soll, sich selbst besser zu vermarkten, um einen erfolgreicheren Karriereweg einschlagen zu können. Einen frühen Vorläufer für die Markenbildung von Produkten und Unternehmen findet man um 1800 in den westlichen USA, als die dortigen Rancher begannen, ihre ... Weiterlesen...

Welche Faktoren beeinflussen die Nutzung von Facebook durch Informationsspezialisten?

Ausgabe 9/2014

Viele Studien weisen auf eine steigende Nutzung von sozialen Netzwerken durch Informationsspezialisten und Bibliotheken hin. So werden diese Plattformen nicht nur mehr für die Kommunikation mit den Benutzern eingesetzt, sondern vermehrt auch zu Schulungs- und Lernzwecken. Trotzdem bestehen Zweifel an der allgemeinen Akzeptanz von sozialen Medien durch Informationsspezialisten, sowie der Bereitwilligkeit, diese Techniken umfänglich anzunehmen ... Weiterlesen...

Der Einfluss von Facebook auf Bibliotheken und Informationsspezialisten

Ausgabe 6/2014

Soziale Netzwerke werden immer zahlreicher und beliebter und bestimmen inzwischen auch das alltägliche Leben vieler Menschen. Bibliotheken und Informationsspezialisten sind hier keine Ausnahme und haben in den letzten Jahren begonnen, die Möglichkeiten dieser neuen Plattformen für ihre Belange einzusetzen. In diesem Beitrag wird der Einfluss des größten sozialen Netzwerks Facebook auf Bibliotheken und Bibliothekare diskutiert. ... Weiterlesen...

Faktoren für einen leichten Berufseinstieg

Ausgabe 5/2014

Eine neue Anstellung in einer wissenschaftlichen Bibliothek zu finden, kann für einen Berufsanfänger, der gerade sein Studium der Bibliotheks- und Informationswissenschaften abgeschlossen hat, eine schwierige Aufgabe darstellen. Oftmals wird Studierenden deswegen empfohlen, Berufserfahrungen zu sammeln, sich im Aufbau von Netzwerken zu versuchen sowie ihre technologischen Fachkenntnisse auszubauen, um ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu verbessern. ... Weiterlesen...

Der Wert von Spezialbibliotheken

Ausgabe 4/2014

Den Wert einer Bibliothek zu messen, ist bekanntermaßen eine schwierige Angelegenheit, da für diese Dienstleistungen mehrheitlich keine Marktpreise existieren und die angebotenen Informationsprodukte für die Benutzer/Kunden in der Regel kostenfrei nutzbar sind. Vier australische Bibliotheksverbände - Australian Library and Information Association (ALIA), Health Libraries Inc (HLInc), ALIA Health Libraries Australia (HLA) und die Australian Law ... Weiterlesen...