Archiv

Wissenschaftliche Fachartikel immer schlechter lesbar

Ausgabe 8-2017

Eine Studie von Wissenschaftlern des schwedischen Karolinska Institutet hat untersucht, ob und inwieweit heute wissenschaftliche Texte komplizierter zu lesen sind als früher. Für diesen Zweck wurden knapp 710.000 Abstracts analysiert, die zwischen 1881 und 2015 in 123 wissenschaftlichen Zeitschriften veröffentlicht wurden. Entnommen wurden die Abstracts aus der Datenbank PubMed. Es handelt sich um englischsprachige Fachartikel, ... Weiterlesen...

Back to the Future oder kaum zu glauben: Abstracts und Metadaten können Buchumsätze steigern

Ausgabe 1-2017

Okay, etwas viel Ironie in einer Artikelüberschrift. Aber gelegentlich ist es erstaunlich, was manche Studien und Arbeiten an vermeintlich Neuem herausgefunden haben wollen. Ein White-Paper der Publishers Communication Group (PCG), ein zum Informationsanbieter Ingenta (u.a. Ingenta Connect, http://ingentaconnect.com/) gehörendes Marketing- und Beratungsunternehmen, beschäftigt sich mit der Frage, wie man den Wert eines wissenschaftlichen Buchs bemessen ... Weiterlesen...

E-Books besser zugänglich machen

Ausgabe 5-2015

In den 1960er- und 1970er-Jahren haben bahnbrechende Arbeiten (Morse & Chen, 1975; Trueswell, 1968) die von Bibliothekaren schon lange vorhandene Ahnung bestätigt, dass einige Teile ihrer Sammlungen weniger häufig benutzt werden als andere. Trueswell (1969) hat dies mit der 80/20-Regel eindrücklich formuliert, d.h. etwa 20 % der Titel in den von ihm untersuchten Bibliotheken sind ... Weiterlesen...