Steigende Beliebtheit von Bewegtbildern in Deutschland

Ausgabe 03/2013

Eine aktuelle repräsentative Umfrage des Bundesverbands Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. weist auch für Deutschland den Trend zur steigenden Beliebtheit von Bewegtbildern durch die Internetnutzer nach. Allerdings hinkt Deutschland, gemessen an den Durchschnittswerten für die Europäische Union (EU), noch etwas hinterher. Gleichzeitig nutzen auch immer mehr Smartphone-Besitzer die Möglichkeit, über ihr mobiles Endgerät bewegte Bilder wie Videos, Filme oder TV-Sendungen abzuschauen. Das Markt- und Meinungsforschungsinstitut IAB Europe befragte für diese repräsentative Untersuchung 1.012 deutsche Internetnutzer im Alter über 16 Jahren.

An Resultaten haben sich aus dieser Befragung u.a. ergeben:

  • Bei den verschiedenen Angeboten an Bewegtbildern sind sowohl in Deutschland als auch in der EU bei den Internetnutzern vor allem Videos (Deutschland: 77% der Internetuser, EU-Durchschnitt: 81%) und Filme (Deutschland: 50%, EU: 66%) beliebt. In Deutschland ebenfalls sehr beliebt ist die Möglichkeit, Live-Events im Internet anzuschauen (47%). On-Demand-TV wird auch schon von 44% der deutschen Internetusern genutzt.
  • Streaming-Dienste liegen damit in der Gunst der User deutlich vor den Downloads. So laden nur 35% ein Video herunter. Noch seltener werden die Downloadmöglichkeiten von Fernsehprogrammen (31%) oder Filmen (29%) genutzt.
  • Auffällig ist, dass die Deutschen im Vergleich zum EU-weiten Durchschnitt wesentlich seltener Videos, Filme oder TV-Programme herunterladen. Filme werden in der EU z.B. von 51% der User heruntergeladen, während für die deutschen User dieser Wert lediglich bei 29% (siehe oben) liegt.
  • Bei der Nutzungsintensität der verschiedenen Bewegtbilder-Angebote liegt in Deutschland die Video-Nutzung klar an der ersten Stelle. 53% derjenigen, die Videos online anschauen, tun dies mindestens einmal im Monat. 9% schauen sich täglich mindestens ein Video an.
  • Die Nutzung von Online-Videos weist eine reziproke Beziehung zum Alter der User auf, d.h. je jünger die Internetnutzer sind, umso größer ist der Nutzungsgrad von Online-Videos. So beträgt der Nutzungsanteil in der Altersgruppe der 16- bis 24-Jährigen bei 93%, bei den 25- bis 34-Jährigen bei 91%, in der Gruppe der 35- bis 44-Jährigen bei 86%, bei 45- bis 54-Jährigen bei 65% und in der Alterskategorie der Über-65-Jährigen fällt dieser Wert auf 57%.
  • Von den deutschen Smartphone-Besitzern schauen die Hälfte Filme, Videos und/oder TV-Sendungen online an. Auch dies ist im EU-weiten Vergleich unterdurchschnittlich, der bei 56% liegt. Ebenfalls deutlich weniger wird von den deutschen Smartphone-Besitzern von der Möglichkeit Gebrauch gemacht Filme, Videos und TV-Programme herunterzuladen. Deutschland kommt hier auf einen Wert von 38%, gegenüber dem EU-Durchschnitt von 47%.
  • Bei der Frage der Nutzungsintensität lässt sich sagen, dass 34% der deutschen Smartphone-Besitzer mindestens einmal im Monat ein Online-Video über ihr Smartphone anschauen.

Grundsätzlich lassen sich zwei wichtige Lehren aus dieser Untersuchung ableiten:

1. Gerade eine jüngere Generation von Internetusern bevorzugt den Konsum von Bewegtbildern vor reinen Textnachrichten. Hier zeichnet sich ein deutlicher Wandel bei den Mediennutzungsgewohnheiten ab. 2. Streaming-Angebote werden von den Usern gegenüber den Downloads bevorzugt.

Das für Informationseinrichtungen so wichtige Thema Informationskompetenz sollte verstärkt unter diesen zwei Gesichtspunkt betrachtet werden. Der geübte Umgang in der Produktion für Lern-Videos bzw. animierte Web-Tutorials sollte vielleicht in Zukunft zu den grundlegenden Kenntnissen von jedem Informationsspezialisten gehören. Weiterhin sollte das Angebot an Streaming-Möglichkeiten für die User auf- bzw. ausgebaut werden. Der klassische Download von Medien wird in Zeiten der immer schnelleren Breitbandzugängen und des Cloud-Computings immer mehr zum Auslaufmodell.

Quelle:

"Fokusreport Bewegtbild"; online verfügbar unter http://www.bvdw.org/medien/bvdw-77-prozent-der-deutschen-internetnutzer-schauen-online-videos?media=4598  

 

Mehr zum Thema:

Die Kommentare sind geschlossen.