Kategorie Kurz notiert

Bedrohung durch Cyberkriminalität nimmt weiter zu

Trotz besserer und sicherer Betriebssysteme und Antivirenprogramme nimmt laut der neuesten Untersuchung des deutschen Digitalverbandes Bitkom die Bedrohung durch Cyberkriminelle für die Internetnutzer weiter zu. Laut dieser Studie sind letztes Jahr insgesamt 55 % aller deutschen Onliner Opfer solcher Angriffe geworden. Somit ist der Mensch, der Internetuser, selbst gefordert durch seine Handlungen mehr zu tun, ... Weiterlesen...

Bibliotheken geraten zunehmend in den Fokus von politischen Interessen

m letztjährigen Bericht zur Lage der Bibliotheken in Deutschland (siehe Library Essentials, 8/2019, S. 13-15) wurde bereits eine zunehmende Einflussnahme auf Bestände und Veranstaltungen von Bibliotheken durch politische Extremisten von rechts bis links beklagt. Zu Jahresbeginn hat der Bundesvorsitzende des Deutschen Bibliotheksverbands (dbv) Andreas Degkwitz diese Aussagen in einem Interview mit dem Deutschlandfunk nochmals bekräftigt. ... Weiterlesen...

Lang lebe die E-Mail!

Kein Internetdienst hat – abgesehen vom WWW – eine ähnliche lang andauernde Bedeutung wie die E-Mail. Einerseits scheint sie ein unaufhörliches Ärgernis durch ihre einfachen Manipulationsmöglichkeiten, die es erlauben, E-Mail-Adressen für Spam und Cyberangriffe zu missbrauchen. Gleichzeitig ist sie, trotz Social Intranets und Messenger-Diensten, selbst für Unternehmen nicht aus der Unternehmenskommunikation wegzudenken. Die Gründe hierfür ... Weiterlesen...

Bei KI macht sich erste Ernüchterung breit

In den letzten Jahren häufen sich Meldungen über spektakuläre Erfolge von auf Künstlicher Intelligenz (KI) basierenden Anwendungen fast explosionsartig. Beliebte Brettspiele wie Schach oder Go können von Menschen vermeintlich nicht mehr gegen Computer gewonnen werden. Aktuell hat eine Studie ergeben, dass KI bei der Brustkrebserkennung besser abschneidet als Ärzte (siehe https://www.nature.com/articles/s41586-019-1799-6). Interessanterweise hat nun ausgerechnet ... Weiterlesen...

Digitales Fasten als guter Vorsatz für das neue Jahr?

Wie heißt es so schön im klassischen Silvester-Sketch Dinner for One: „The same procedure as every year“. So könnte man auch die Praxis der guten Vorsätze für das neue Jahr beschreiben. Ein moderner, dem Zeitgeist entsprechender Vorsatz für den Homo Digitalis ist der Ruf nach einer digitalen Diät. Aktuell finden sich in vielen Medien Beiträge ... Weiterlesen...

Studie zur Buchpreisbindung

Der Börsenverein des deutschen Buchhandels hat mit einer weiteren im November 2019 publizierten Studie medial aufhorchen lassen (Anmerkung: Zur Onleihe-Studie siehe weiter oben). Darin nimmt sich der Lobbyverband des deutschen Buchhandels die Buchpreisbindung vor. Nicht ganz überraschend spricht sich der Börsenverein aufgrund der Resultate für die weitere Aufrechterhaltung der Buchpreisbindung aus. Laut den ausgewerteten empirischen ... Weiterlesen...

Besitzen wir ein Online-Gehirn?

Nicht nur im Zusammenhang mit der PISA-Studie und den dort erzielten Leistungen taucht vermehrt die Frage auf: Verändert unser digitales Leben unsere Gehirnfunktionen? Welche konkreten Auswirkungen hat die Umstellung von Papier auf Computer? Besitzen wir schon so etwas wie ein Online-Gehirn? Die Forschungstätigkeit in diesem Bereich hat in den letzten Jahren erheblich an Fahrt aufgenommen. ... Weiterlesen...

Bei der Digitalisierung sollte der Fokus auf dem Menschen liegen

Dass Digitalisierung mehr ist als nur ein schönes Schlagwort für Management-Bücher und Medienbeiträge, haben die deutschen Unternehmen und deren Mitarbeiter in den letzten Jahren nachhaltig zu spüren bekommen. So gehört es selbst für kleine Unternehmen zum Standard, dass Rechnungen digitalisiert werden, Akten in elektronischer Form aufbewahrt werden und Mitarbeiter standortunabhängig an Dokumenten zusammenarbeiten. Digitalisierung bedeutet ... Weiterlesen...

Wie offen sind heute Daten?

Open Data gehört neben Open Access und Open Science zu den wichtigsten Initiativen, wenn mehr Transparenz und Freiheit für Wissenschaft und Forschung ermöglicht werden soll. Bereits zum vierten Mal seit 2016 hat Figshare, ein kommerzieller Anbieter für Online-Repositorien, einen Bericht zur weltweiten Entwicklung von Open Data publiziert. Die vorliegenden Resultate zeigen, dass sich der Trend ... Weiterlesen...

Umfrage zu aktuellen Trends in der Wissenschaftskommunikation

Der Wissenschaftsverlag Taylor & Francis hat in einer neuen Umfrage Forscher und Wissenschaftler aus der ganzen Welt nach ihrer Meinung und Einschätzung über die Zukunft der wissenschaftlichen Kommunikation befragt. Knapp 2.800 Personen haben sich an dieser Befragung beteiligt, die inhaltlich in erster Linie auf die Veröffentlichung von Forschungsergebnissen in wissenschaftlichen Zeitschriften konzentriert war. Monographien und ... Weiterlesen...