Kategorie Kurz notiert

Die wichtigsten Blogs in Deutschland

Blogs sind eine schon lange etablierte Form des Journalismus 2.0. Allerdings ist aufgrund fehlender Untersuchungen nicht klar, welche Blogs besonders häufig gelesen werden und/oder einen großen Einfluss haben. Die PR-Agentur Faktenkontor hat zu diesem Zweck den Blogger-Relevanzindex entwickelt. Mit diesem Index wird zum ersten Mal die Relevanz von derzeit ca. 1.400 Blogs in Deutschland erfasst. ... Weiterlesen...

IT-Infrastruktur wandert immer öfter in die Cloud

In vielen Unternehmen wird heute auf die zwei Microsoft-Produkte SharePoint und Office 365 gesetzt. SharePoint dient dabei als Kollaborationsplattform, während Office 365 die Online-Nutzung bekannter Office-Programme ermöglicht. Diese zwei Produkte stehen auch für zwei verschiedene IT-Konzepte, nämlich den klassischen Server und den Cloud-Betrieb. Laut einer neuen Studie der Hochschule der Medien (HdM) in Stuttgart und ... Weiterlesen...

Alles Fake, oder was?

Fake News gehören heute zum Internet wie Smartphones zu unserem Leben. Es gibt aber noch zahlreiche andere „Fake“-Bereiche, die vielen Menschen kaum oder gar nicht bewusst sind, die aber ebenfalls weitreichende Auswirkungen haben. Zu nennen sind hier etwa Fake Accounts und Fake Follower. Neue Untersuchungen zeigen, dass diese weiteren Fake-Phänomene inzwischen ein erhebliches Ausmaß angenommen ... Weiterlesen...

Erfahrungsbericht zu Social Intranets

Social Intranets versprechen Unternehmen viel, wenn es um Bürokommunikation und Zusammenarbeit geht. Schließlich soll mit ihnen der schwierige Spagat zwischen klassischem Intranet und sozialen Medien gelingen. Allerdings hat sich in der harten Arbeitspraxis den letzten Jahren auch gezeigt, dass sie nicht die universale Lösung sind, die die Hersteller etwas arg vollmundig versprochen haben. In einem ... Weiterlesen...

Kostenpflichtige Datenbanken weiterhin teilweise unverzichtbar

In Unternehmen verbringt heute praktisch jeder Mitarbeiter während eines Tages einen nicht unerheblichen Anteil seiner täglichen Arbeitszeit mit der Suche nach Informationen. Früher übernahmen diese Aufgabe oft ausgewiesene Spezialisten in Form von Information Professionals, Informationsspezialisten, Informationsvermittlern, Bibliothekaren etc. Inzwischen verschwinden solche Informationsabteilungen oder -zentren zunehmend, sie werden personell stark reduziert oder gar ganz aufgelöst. Freie ... Weiterlesen...

Zur Zukunft von Sammlungen

Sammlungen gelten auch heute noch so etwas wie das „Herz“ von Bibliotheken und anderen Informationsrichtungen. Sie definieren, für was eine Einrichtung steht, welche Art von Benutzern sie anspricht (aka „Sammlungsgebiet“) und wie relevant sie ist, gemessen an Umfang und Seltenheit ihrer Bestände. Allerdings ist der einstige Anspruch von Bibliotheken, alles zu sammeln und zu erhalten ... Weiterlesen...

Was Forscher von Bibliotheken erwarten

Forschungsdatenmanagement, Open Access, Open Science oder Datenwissenschaft sind einige aktuelle Schlagwörter im Bibliothekswesen, die auf mögliche neue Aufgabengebiete von wissenschaftlichen Bibliotheken hinweisen. Außen vor bleibt bei all diesen Trends die Frage, was Forscher und Wissenschaftler von Bibliotheken eigentlich genau erwarten? Der Bibliotheksdienstleister Ex Libris hat in einer Studie untersucht, welche neuen Herausforderungen die heutige Forschungslandschaft ... Weiterlesen...

Fernsehen bleibt für die Meinungsbildung (vorerst) am wichtigsten

Wenn es um die Meinungsmacht der Medien und Unternehmen in Deutschland geht, ist heute eine vernünftige Diskussion für große Bevölkerungsteile zu diesem Thema abseits von wissenschaftlichen Veröffentlichungen kaum mehr möglich. Auslöser dieser Polarisierung ist u.a. die polemische Lügenpresse-Kampagne. Diese unterstellt mehr oder weniger, dass die sogenannten Mainstream-Medien – was immer das genau sein soll – ... Weiterlesen...

Wie schnell lesen wir?

Lesen ist und bleibt auch im digitalen Zeitalter die Grundlage, die wir als schulische oder formale Bildung bezeichnen. Daran kann auch der Erfolg von Videoplattformen wie YouTube bisher nichts ändern. Schreiben („Schriftliche Überlieferungen“) und Lesen haben ohne Frage die Entwicklung des Menschen seit dem Entstehen der Keilschrift in Mesopotamien im 4. Jahrtausend v. Chr. entscheidend ... Weiterlesen...

Studie zum Networking

Netzwerken gilt in der heutigen Arbeitswelt für Arbeitnehmer als unverzichtbar, um sich beruflich weiterzuentwickeln. Schließlich soll mit dem Business Networking der Aufbau und die Pflege eines eigenen beruflichen Kontaktnetzes es erleichtern, notwendige Informationen zu erhalten, die der eigenen Karriere förderlich sind. Aber wie wird Networking in Deutschland konkret durchgeführt? Online auf den einschlägigen Internet-Plattformen oder ... Weiterlesen...