IFLA 2014 Pre-Conference

Ausgabe 4/2014

Am 13. und 14. August 2014 findet in Genf, Schweiz, eine Vorkonferenz zum 80. IFLA-Weltkongress (Lyon, 16. - 22. August 2014) statt. Organisiert wird diese Veranstaltung von der Zeitungssektion des Weltbibliotheksverbands IFLA. Das Veranstaltungsmotto lautet "Digital Transformation and the Changing Role of News Media in the 21st Century". Zeitungen sind bekanntermaßen wertvolle und historische Informationsquellen. Immer mehr Zeitungen durchlaufen aktuell einen digitalen Transformationsprozess. Durch die Digitalisierung der Zeitung wird ihre Nutzung multipliziert. Laufend entstehen dabei neue digitale Medien und Kanäle. Die IFLA 2014 Pre-Conference legt ihren Fokus auf diesen digitalen Wandel, untersucht dabei die neuen Rollen und Geschäftsmodelle von Zeitungen und Zeitschriften sowie auch die Veränderungen auf Seiten der Nutzer, und hier besonders bei der Gruppe der sogenannten "Digital Natives". Neben Vorträgen bietet diese Veranstaltung auch zahlreiche Präsentationen durch Unternehmen sowie ein Rahmenprogramm.

Das Tagungsprogramm der IFLA 2014 bietet u.a. folgende Vorträge:

Mittwoch, 13. August 2014

  • Virginie Fortun: "Keynote: Redefining the news: time for innovation and transformation" (9:15-9:45 Uhr)
  • Neil Smyth: "Corpus Protocols: digital transformations of commercial newspaper collections for text and data mining to support academic research" (9:45-11:00 Uhr)
  • Florian Steffen: "Transforming and opening up Swiss newspapers to the world: successful partnerships for rights management and funding digitization at the Swiss National Library" (11:40-12:50 Uhr)
  • Arturs Zogla: "Next steps in newspaper digitization: making use of digitized texts at NLL" (14:00-15:10 Uhr)
  • Randy Silverman: "What, No Backups? Preserving Hardcopies in the Digital Age" (15:50-17:00 Uhr)

Donnerstag, 14. August 2014

  • Maja Krtali?: "Newspapers as Research Source: Information Needs and Information Seeking of Humanities Scholars" (9:00-10:10 Uhr)
  • Alyssa Pacy: "Newspapers in the Digital Age: A Case Study in How Patrons Read the News" (9:00-10:10 Uhr)
  • Juergen Warmbrunn, Rolf Rasche: "Automatic analysis of international newspapers, periodicals and press dossiers - A case study from Germany" (10:50-12:20 Uhr)
  • Hans-Jörg Lieder: "Making Historic Newspapers Available Online: Why, Where and How" (13:30-14:50 Uhr)
  • Günter Mühlberger: "Structural metadata - a Key for Indexing Digitized Newspapers" (13:30-14:50 Uhr)

Das Programm sowie alle weiteren benötigten Informationen zur Anmeldung, Anreise und Unterkunft sind auf der Veranstaltungshomepage unter http://www.itu.int/en/history/Pages/IFLA2014.aspx zu finden.

Praktisch zeitgleich finden noch drei weitere IFLA Vorkonferenzen in Genf statt. So kann man in Genf am 14. und 15. August 2014 z.B. auch eine internationale Konferenz zur bibliothekarischen Berufsethik mit dem Titel "Ethical Dilemmas in the Information Society. How Codes of Ethics Help to Find Ethically Based Solutions" besuchen.

Schlagworte:
Bibliotheken, digitale Medien, digitaler Wandel, Konferenz, Zeitungen

Mehr zum Thema:

Die Kommentare sind geschlossen.