Fake News – psychologisch betrachtet

Ausgabe 2-2018

Informations- und Medienkompetenz gilt als der Schlüssel, um das zunehmende Problem der sogenannten „alternativen Fakten" zu bekämpfen und einzudämmen. Grundsätzlich stimmt das natürlich. Andererseits gibt es noch weitere Einflussfaktoren, die dafür sorgen, dass Menschen vor lauter Bäumen den Wald nicht sehen können. Zu diesem Schluss kommt man, wenn man eine aktuelle Studie zu den psychologischen Faktoren bei der Bewertung falscher Informationen betrachtet.



Informations- und Medienkompetenz gilt als der Schlüssel, um das zunehmende Problem der sogenannten „alternativen Fakten“ zu bekämpfen und einzudämmen. Grundsätzlich stimmt das natürlich. Andererseits gibt es noch weitere Einflussfaktoren, die dafür sorgen, dass Menschen vor lauter Bäumen den Wald nicht sehen können. Zu diesem Schluss kommt man, wenn man eine aktuelle Studie zu den psychologischen […]

Um den Artikel in voller Länge lesen zu können benötigen Sie ein ABO | oder melden Sie sich an (Login)

Mehr zum Thema:

Die Kommentare sind geschlossen.