Kategorie Fachartikel

Wie werden in wissenschaftlichen Bibliotheken Discovery-Systeme eingesetzt und verwaltet?

Ausgabe 7-2017

Discovery-Systeme sind heute inzwischen in wissenschaftlichen Bibliotheken weit verbreitet, um deren Benutzern eine Art „Google-Feeling" anzubieten, d.h. eine zentrale Suchmaske zu den zahlreichen verschiedenen Informationsressourcen einer Bibliothek. Bisher gibt es allerdings nur spärliche Informationen über die gängigen Praktiken in Bezug auf Implementierung, Wartung, Prüfung, Analyse und Personalbesetzung von Discovery-Tools. Für diesen Beitrag wurden für diese ... Weiterlesen...

Warum Informationsspezialisten sich mit Open Data beschäftigen sollten

Ausgabe 7-2017

Open Data oder offene Daten sind Daten, die für jeden frei nutzbar sind, wiederverwertet und weiterverbreitet werden dürfen. Durch diese Offenheit wird diesen Daten ein gewaltiges volkswirtschaftliches Potenzial zugesprochen. Die Konrad-Adenauer-Stiftung hat den gesamtwirtschaftlichen Nutzen für Deutschland letztes Jahr (je nach unterstelltem Szenario) in einer Studie mit einer Spannbreite von 12 bis 131 Mrd. € ... Weiterlesen...

Eine bibliometrische Analyse der vorhandenen Fachliteratur zur Informationskompetenz

Ausgabe 7-2017

Informationskompetenz (IK) hat sich in den letzten Jahren zu einem der am meisten diskutierten Themen im Bereich des Bibliotheks- und Informationswesens entwickelt. Geprägt wurde dieser Begriff bereits 1974 von dem damaligen Präsidenten der Information Industry Association, Paul Zurkowski. IK umfasst – je nach verwendeter Definition – das Wissen und die Fähigkeit einer Person, die benötigten ... Weiterlesen...

Zum Nutzungsverhalten von E-Books

Ausgabe 7-2017

E-Books sind für viele wissenschaftlichen Bibliotheken inzwischen zu einem wichtigen und unverzichtbaren Bestandteil ihres Informationsangebots geworden. Das digitale Format der E-Books besitzt bekanntlich verschiedene Vorteile gegenüber dem gedruckten Buch, was es für viele wissenschaftlich tätige Bibliotheksbenutzer sehr interessant macht. Obwohl die Fachliteratur rund um das Thema E-Books in den vergangenen zehn Jahren praktisch unüberschaubar geworden ... Weiterlesen...

Altmetrics: Was wir bisher wissen

Ausgabe 6-2017

Altmetrics, bzw. Altmetriken, werden seit einigen Jahren nicht nur in der Informations- und Bibliothekswelt als Ergänzung, oder sogar als Ersatz für die klassischen bibliometrischen Kennzahlen, wie den Impact Factor, diskutiert. Grundsätzlich liegt es auf der Hand solche Alternativen zur Messung des Einflusses von wissenschaftlichen Veröffentlichungen einzusetzen. Schließlich kommunizieren nicht nur private User in der heutigen ... Weiterlesen...

Informationsspezialisten als Datenwissenschaftler?

Ausgabe 6-2017

Die zunehmende Bedeutung der Datenwissenschaft – und hier insbesondere die Themen „Datenanalyse“ und „Big Data“ – fordert Informationsspezialisten immer stärker heraus, ihre bisherigen traditionellen Kernaufgaben zu überdenken. Diese Situation erinnert stark an die Fortschritte in der Informatik in den letzten zwei, drei Jahrzehnten, die ebenfalls einen nachhaltigen Einfluss auf das Bibliotheks- und Informationswesens hatten und ... Weiterlesen...

ROI in Kontext

Ausgabe 6-2017

In den letzten Jahren haben sich alle Arten von Bibliothekstypen und Informationseinrichtungen durch die Auswirkungen der Digitalisierung weitreichend weiterentwickelt und verändert. Spezialbibliotheken, wie z.B. Firmenbibliotheken, sind da keine Ausnahme. Sie kämpfen daneben auch mit vielen der typischen Probleme von anderen Bibliotheksarten, wie knappe Budgets und Legitimierungsprobleme. Trotzdem unterscheiden sie sich in einigen spezifischen Punkten unverkennbar ... Weiterlesen...

Praktische Tipps zur Verbesserung der unternehmensweiten Suche

Ausgabe 6-2017

Google hin, Intranet-Suche her, jeden Tag quälen sich Mitarbeiter in Unternehmen, um relevante Dokumente und Daten zu finden, die für die effiziente Bewältigung ihrer Arbeit notwendig sind. Ziel sollte es aber bekanntlich sein, die richtige Information für die richtige Person zur richtigen Zeit bereitzustellen. Kein leichtes Unterfangen, wenn man die diversen Untersuchungen zur Qualität von ... Weiterlesen...

Marketing von digitalen Beständen

Ausgabe 5-2017

Marketing ist für die meisten Informationseinrichtungen in den letzten Jahren zu einem wichtigen Teil ihrer Gesamtstrategie geworden, um Benutzer auf die vorhandenen Angebote und Dienste hinzuweisen. Zudem wird dadurch die allgemeine Wahrnehmung in der Öffentlichkeit gefördert. Digitale Sondersammlungen sowie institutionelle Repositorien stellen marketingtechnisch betrachtet für Bibliotheken aber eine große Herausforderung dar. Diese digitalen Bestände besitzen ... Weiterlesen...

Chatbots als Unterstützung von Auskunftsdiensten

Ausgabe 5-2017

In der letzten Ausgabe von Library Essentials (Ausgabe 4/2017, S. 35-36) haben wir eine Studie präsentiert, in der festgestellt wurde, dass Chatbots für viele Menschen in Deutschland noch eher etwas Unbekanntes sind. Chatbots versprechen allerdings zukünftig für Bibliotheken eine wertvolle und nützliche Ergänzung ihres Informationsangebots für Benutzer zu werden. Der Autor dieses Beitrags ist der ... Weiterlesen...