Eine Krise ist nur eine gut getarnte Chance

Das Coronavirus hat uns nun seit über einem Jahr fest im Griff. Bibliotheken und andere Informationseinrichtungen haben darauf auf vielfältige, flexible und kreative Weise reagiert, um ihre Dienste zumindest teilweise weiter anbieten zu können. Die Frage ist nun: Was kommt nach der Pandemie und welche Lehren können aus der Erfahrung gezogen und welche Veränderungen können umgesetzt werden? Mögliche Antworten auf diese Fragen liefert die neueste Ausgabe des Business Information Review Survey. Die seit 30 Jahren vom Fachmagazin Business Information Reviews durchgeführte jährliche Umfrage unter Information Professionals liefert hierzu einige interessante Hinweise. Anzumerken ist, dass aufgrund der Qualität und des Umfangs der gesammelten Informationen die Untersuchung in zwei Teile aufgeteilt wurde. Wir gehen im Folgenden auf den ersten Teil der Umfrage ein. Hier finden sich einige interessante neue Trends und Einblicke, u. a. in die Organisationsstruktur und die Personalentwicklung von Infocentern in Unternehmen. Zudem wird erkennbar, dass viele Informationsabteilungen die Pandemie erfolgreich genutzt haben, um ihr Profil und ihre Position unternehmensintern zu schärfen und zu verbessern. Nach Jahren des kontinuierlichen Bedeutungsverlusts ist das eine positive Überraschung. Man könnte auch sagen, dass viele Unternehmen in der aktuellen Krise den Wert spezifischer Informationsabteilungen (wieder-)entdeckt haben.



Das Coronavirus hat uns nun seit über einem Jahr fest im Griff. Bibliotheken und andere Informationseinrichtungen haben darauf auf vielfältige, flexible und kreative Weise reagiert, um ihre Dienste zumindest teilweise weiter anbieten zu können. Die Frage ist nun: Was kommt nach der Pandemie und welche Lehren können aus der Erfahrung gezogen und welche Veränderungen können […]

Um den Artikel in voller Länge lesen zu können benötigen Sie ein ABO | oder melden Sie sich an (Login)

Mehr zum Thema:

Die Kommentare sind geschlossen.