Kategorie Editorial

Editorial 5-2017

Die Invasion der Roboter Fin Tech ist auf dem Vormarsch. Der Begriff steht für Finanztechnologie und wird oft auch synonym für junge Unternehmen und deren Produkte benutzt, die Aufgaben klassischer Banken übernehmen. Das hört sich auf den ersten Blick doch nach nichts Besonderem an und ist schon gar nicht furchterregend, oder? Ist es auch nicht ... Weiterlesen...

Editorial 4-2017

Scheitern die ambitionierten Open Access Ziele der EU? Im letzten Jahr hatte der EU Rat beschlossen, dass alle mit öffentlichen (EU) Mitteln finanzierten Forschungsergebnisse bis zum Jahr 2020 öffentlich als Open Access zugänglich sein müssen. Es war von vornherein klar, dass diese ambitionierten Ziele schwerlich zu erreichen sein werden. Trotzdem haben sich mit diesem vermeintlichen ... Weiterlesen...

Editorial 3-2017

Rezensierst Du noch oder blogst Du schon? Rezensionen waren einmal eine eigenständige literarische und wissenschaftliche Publikationsgattung. Es gab und gibt noch immer Zeitschriften, die sich ausschließlich der Gattung Rezension widmen, die also ausschließlich aus Rezensionen bestehen, meist zu monographischen Werken, aber auch zu Sammelbänden. Die Erstellung einer Rezension war (und ist?) eine ernste Angelegenheit, sie ... Weiterlesen...

Editorial 2-2017

Hiring for attitude! Personelle Ressourcen sind das A und O einer wissensgetriebenen Gesellschaft und natürlich ganz besonders einer wissensbasierten und wissensgetriebenen Einrichtung, wie es Bibliotheken sind. Denn neben den Inhalten („Beständen“) und den Räumen sind es vor allem Dienstleistungen, die die Bibliotheken ihren Kunden zunehmend vermitteln und die die bisherigen Angebote an Bestand und Inhalten ... Weiterlesen...

Editorial 1-2017

Mythos Digital Natives? Bibliotheken gelten als Institutionen für die „Ewigkeit“. So bewahren sie nicht nur leicht Vergängliches auf für ferne Zeiten, sondern sie stellen auch die verschiedensten Medien aus fernen Zeiten in allen möglichen Formaten zur Verfügung. Zwar sind die Medien vergangener Tage noch meist an ihre ursprüngliche Materialität gebunden, aber heute ist es – ... Weiterlesen...

Editorial 10-2016

Liebe Leserinnen und liebe Leser, traditionsgemäß erscheint die letzte Ausgabe der Library Essentials, also die Nummer 10 eines jeden Jahrgangs, zu Beginn des Neuen Jahres. Das ist der richtige Moment, die entscheidenden Themen des abgelaufenen Jahres Revue passieren zu lassen und gleichzeitig nach vorne zu sehen und die kommenden Trends zu beleuchten. So hat uns ... Weiterlesen...

Editorial 9-2016

„Gremien sind verpönt“ Fast der Hälfte der deutschen Unternehmen fehlt eine digitale Strategie. So zumindest liest sich das vor wenigen Tagen in der Presse. So kurz vor dem deutschen IT Gipfel ist das sicher eine wichtige Botschaft und gleichzeitig eine der größten Herausforderungen für die Wirtschaft insgesamt. Dabei stehen die digitalen Disruptionen quasi vor der ... Weiterlesen...

Editorial 8-2016

Wer hat Angst vorm großen DEAL? Die Blätter fallen, der Wind weht schärfer und auch die Frankfurter Buchmesse 2016 ist schon wieder vorbei. Grundlegend Neues gab es auch in diesem Jahr nicht zu vermelden, vielleicht nur so viel, dass auch der Hype um die E-Books einen kleinen (Wachstums) Dämpfer erhalten zu haben scheint. Der Markt ... Weiterlesen...

Editorial 7-2016

Versinken wir in unseren Daten? Big Data, Text- und Datamining, Datenmanagement , Forschungsprimärdaten, Datenklau: Es liesse sich beliebig fortsetzen, das Spiel mit den Daten-Wörtern und es zeigt vor allem eines: Wir sind eine Daten getriebene Welt, wir arbeiten und denken nur noch in Datendimensionen und wir bezahlen – so zumindest einige kritische Stimmen – unsere ... Weiterlesen...

Editorial 6-2016

Back to the roots! Es ist mehr als ein halbes Jahrhundert her, dass Eugene Garfield in seinem Institute of Scientific Information (ISI), das er nur widerwillig geründet hatte, weil amerikanische staatliche Förderstellen sein Projekt der Quantifizierung des Wissenschaftsoutputs nicht unterstützen wollten, den Journal Impact Factor ins Leben rief. Mit diesem Indikator wollte er ein Maß ... Weiterlesen...