dbv und YouGov zur Lage der Bibliotheken in Deutschland

Der Deutsche Bibliotheksverband e.V. (dbv) hat den neuesten Bericht zur Lage der Bibliotheken in Deutschland veröffentlicht. Neben einigen Fakten und Zahlen zu Tätigkeiten und Nutzung von Bibliotheken im Berichtsjahr 2019 enthält der Bericht auch einige wichtige Forderungen des dbv. Ob diese von den Verantwortlichen bei den Trägereinrichtungen und der Politik auch gehört werden, wird man sehen. Die letzten Jahre zeigen, dass viele Entscheidungsträger und -trägerinnen eher geneigt sind die Budgets der Bibliotheken stagnieren zu lassen oder sogar zu kürzen. Schließlich stehen den Menschen ja heute die kostengünstigeren Möglichkeiten des Internets zur Informationsversorgung offen. Nichts ist falscher als dieser Denkansatz. Gerade die letzten Fake-News-Jahre haben gezeigt, dass viele Bürger und Bürgerinnen immer mehr Schwierigkeiten haben mit der Masse an vorhandenen Informationen umzugehen. Wir brauchen nicht weniger Bibliotheken, sondern wir brauchen mehr Bibliotheken, wo sich Menschen neutral, unabhängig und mit qualitativ-hochwertigen Informationen versorgen können.



Der Deutsche Bibliotheksverband e.V. (dbv) hat den neuesten Bericht zur Lage der Bibliotheken in Deutschland veröffentlicht. Neben einigen Fakten und Zahlen zu Tätigkeiten und Nutzung von Bibliotheken im Berichtsjahr 2019 enthält der Bericht auch einige wichtige Forderungen des dbv. Ob diese von den Verantwortlichen bei den Trägereinrichtungen und der Politik auch gehört werden, wird man […]

Um den Artikel in voller Länge lesen zu können benötigen Sie ein ABO | oder melden Sie sich an (Login)

Mehr zum Thema:

Die Kommentare sind geschlossen.