Bibliotheksdirektoren verspüren Bedeutungsverlust ihrer Einrichtung

Ausgabe 3-2017

Die Non-Profit-Unternehmensberatung Ithaka S+R hat mittels einer Umfrage die Einstellungen, Visionen und Meinungen der Direktoren von wissenschaftlichen Bibliotheken in den USA erforscht. Zu diesem Zweck wurden im Herbst 2016 gemeinnützige akademische Institutionen – Universitäten, Hochschulen, Forschungseinrichtungen etc. – innerhalb der Vereinigten Staaten gebeten an dieser Befragung teilzunehmen. Insgesamt haben sich 722 Personen an dieser Untersuchung beteiligt, was einer Rücklaufquote von 49 % aller angefragten Einrichtungen entspricht. Die Aussagen der Bibliotheksleiter deuten dabei auf einen schleichenden Bedeutungsverlust von Bibliotheken in einem akademischen Umfeld hin, ausgelöst durch den digitalen Wandel.



Die Non-Profit-Unternehmensberatung Ithaka S+R hat mittels einer Umfrage die Einstellungen, Visionen und Meinungen der Direktoren von wissenschaftlichen Bibliotheken in den USA erforscht. Zu diesem Zweck wurden im Herbst 2016 gemeinnützige akademische Institutionen – Universitäten, Hochschulen, Forschungseinrichtungen etc. – innerhalb der Vereinigten Staaten gebeten an dieser Befragung teilzunehmen. Insgesamt haben sich 722 Personen an dieser Untersuchung […]

Um den Artikel in voller Länge lesen zu können benötigen Sie ein ABO | oder melden Sie sich an (Login)

Mehr zum Thema:

Die Kommentare sind geschlossen.