Bibliotheksbudgets im Wandel

Ausgabe 7-2015

Die Kosten für Bibliothekssammlungen nehmen ständig zu und zwingen die Bibliotheken, ihre bestehenden Finanzierungsmodelle auf den Prüfstand zu stellen. Aber nicht allein die Kosten für den Erwerb und Unterhalt für ihre Bestände sind ständig im Steigen. Ebenso werden die Etats der Bibliotheken durch die zunehmenden Aufwendungen für die IT-Infrastruktur belastet, um z.B. Informationsressourcen anbieten und zugänglich zu machen. Aus diesem Grund ist die nicht völlig neue Idee entstanden die Budgetverteilung zu ändern, und zwar weg von (physischen) Sammlungen hin zu mehr Ausgaben für Zugangsmöglichkeiten. Es wird daher vorgeschlagen, das bisherige Erwerbungsmodell durch ein Zugangsmodell zu ersetzen.



Die Kosten für Bibliothekssammlungen nehmen ständig zu und zwingen die Bibliotheken, ihre bestehenden Finanzierungsmodelle auf den Prüfstand zu stellen. Aber nicht allein die Kosten für den Erwerb und Unterhalt für ihre Bestände sind ständig im Steigen. Ebenso werden die Etats der Bibliotheken durch die zunehmenden Aufwendungen für die IT-Infrastruktur belastet, um z.B. Informationsressourcen anbieten und […]

Um den Artikel in voller Länge lesen zu können benötigen Sie ein ABO | oder melden Sie sich an (Login)

Mehr zum Thema:

Die Kommentare sind geschlossen.